NetProfiler v1.0

Mit NetProfiler ist es auf einfache Weise möglich die Netzwerkkategorie unter Windows 7, Windows 8, Windows 8.1 und Windows 10 zu verändern. Unter Windows 7 konnte die Netzwerkkategorie noch im „Netzwerk- und Freigabecenter“ geändert werden, ab Windows 8 ist dies leider nicht mehr möglich und muss über die Registrierung geändert werden.

NetProfiler liest beim Start die bestehenden Netzwerkprofile aus der Registrierung aus und listet diese auf. Das gewünschte Profile wird in der Liste ausgewählt und mit der Schaltfläche „Bearbeiten“ öffnet sich ein kleines Editorfenster. In diesem Fenster kann die Beschreibung, Profilname und Kategorie verändert werden. Die Werte werden nun in die Registrierung übernommen und nach einem Systemneustart aktiv.

Wir sind nicht für evtl. entstehende Schäden an der Registrierung haftbar, eine Sicherung der Registrierung obliegt dem Anwender!

Das Haupfenster von NetProfiler zeigt die vorhandenen Netzwerkprofile an: Screenshot NetProfiler Main

Netzwerkprofile lassen sich mit dem Editorfenster einfach bearbeiten:Screenshot NetProfiler Editor

NetProfiler Download

VirusTotal Scanergebnis


One Response to NetProfiler v1.0

  1. rony sagt:

    Hallo. Danke für das Stück Software. Ich hätte da noch Fragen.
    – Software listet Netzwerke auf, die unter Systemsteuerung\Netzwerk und Internet\Netzwerkverbindungen nicht (mehr) ersichtlich sind. Über den Knopf Delete kann man diese dann löschen.
    Die Frage dazu: Wie ist der Zugang zu diesen noch vorhandenen, aber inaktiven, und nicht angezeigten Netzwerken möglich mit Bordmitteln, damit man sie etwas genauer ansehen kann, bevor man sie löscht? (Resp. welche Registry-Zweige sind betroffen, damit man es sichern kan?)
    Diese Funktion finde ich super, da da bei mir noch was rumlag nach Deinstallation des Secuextender von Zyxel (VPN-Client, der sich über Java installiert, damit man über eine Zywall ins interne Netz zugreifen kann. *schauder*)

    – mit den Bordmitteln kann ich über Start – Ethernet Einstellungen ändern das Netzwerk von Public auf Home und umgekehrt ändern. Nur der Typ Work kann man nicht aktivieren über die Einstellungen, respektive wenn er einmal aktiviert ist, kommt man nicht mehr davon weg. Ich stelle in meinem Win10 PC fest, dass die Systemsteuerung\Alle Systemsteuerungselemente\Windows-Firewall nur noch zwei Kategorien aufweist: Private Netzwerke und Gast oder öffentliche Netzwerke.
    Die Frage dazu: Wie verhält sich das Netzwerk wenn Work aktiviert ist? Ist dieser Netzwerktyp evtl. gar nicht mehr vorgesehen, oder nur noch unterstützt, solange ich Mitglied einer Domäne bin?
    Wenn ich das richtig verstehe wäre ein Hinweis toll, dass man den Work Modus auf eigene Gefahr nutzt, da es evtl. an der Firewall vorbeigeht? (Habe das nicht abgeklärt, ist jetzt nur eine Vermutung von mir)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.